Soeben erreichte uns die Nachricht, dass unser Ehrenvorsitzender

Franz Lecour

im Alter von 87 Jahren heute Nacht verstorben ist.

Wir sind bei seiner Frau Edith und seiner Familie im Gedanken bei Euch und wünschen Euch für die nächste Zeit viel Kraft.

Schon in früher Jugend widmete sich Franz der Rassegeflügelzucht Er war auf regionaler Ebene in vielen Vereinen tätig und übernahm auch dort schnell Verantwortung.  Schon 1967 legte er die Prüfung als Taubenpreisrichter ab und erweiterte die Gruppen über die Jahre.

Franz war einer, der unseren Sonderverein aus der Taufe hob  und übernahm auch gleich das Amt des Schriftführers welches er bis 1973 ausübte. Von 1973 bis 87 bekleidete er das Amt des stellv. Vors. und von 1987 bis 97 Vors. 1997 wurde er für seine Verdienste um den SV zum Ehrenvorsitzenden berufen. Auch fungierte er einige Jahre als Zuchtwart für die Ostpreußischen Werfer.

Seine große Liebe, neben der Familie, galt den Ostpreußischen Werfer. Den blauen Farbenschlag hat er in mühevoller Kleinarbeit herausgezüchtet und zu deren Verbreitung wesentlich beigetragen.

Franz Lecour gab sein vielfältiges Wissen in Vorträgen im SV und den Ortsvereinen, auf KV‑Ebene und in der PV‑Schleswig‑Holstein gerne weiter, auch in unseren Fachzeitungen sind viele Fachartikel aus seiner Feder veröffentlicht worden.

Neben den vielen Ehrungen auf Lokaler und Bundesebene, wurde er 1994 auf der VDT-Schau in Erfurt wurde er zum Ehrenmeister der Deutschen Rassetaubenzucht, sowie folgte 1996  der Ehrenmeister des BDRG, ernannt.

 

Lieber Franz wir werden Dich immer in unserem Herzen behalten. 

Franz Lecour zusammen mit Götz Ziaja und Hartmut Kieselbach auf der letzten Sommertagung in Ostwestfalen

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.