Herzlich Willkommen!

Schön das Sie unsere Homepage besuchen und sich für eine Rasse interessieren. Wir wollen auf diesem Wege eine Fülle an Informationen über unseren Verein und Rasse verbreiten.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

Kai Schnellbächer

Bewertung des Stargarder Zitterhalses

24.08.2018

Im Rahmen der Sommertagung und JHV haben wir Maßnahmen zum Thema übertypisiertes Schlagen beim Stargarder Zitterhals festgelegt.

Näheres hierzu unter: Bewertung

 

Kurzbericht Sommertagung und JHV 2018

20.08.2018

 

Am 10. bis 12.August trafen sich die Mitglieder und deren angehörige zur Sommertagung im Ferienort Wohlenberg an der Ostsee. Unser Zuchtfreund Mirko Voß hatte alles bestens vorbereitet und es war ein großes Hallo bei der Anreise.  Nach einer gemütlichen Kaffeerunde zogen sich die aktiven Züchter zur Tierbesprechung zurück.

Vorgestellt wurden Tiere aller unserer 3 Rassen. Es gab so manche heftige Diskussion. Begonnen wurde der Reigen mit den Pommerschen Schaukappen in fast allen Farbschlägen. SO konnte man bei den Jungtieren schon schöne Ansätze finden, wie auch bei einigen Jungtieren den geforderten roten Augenrand. Danach folgten die Stargarder Zitterrhälse. Hier präsentiert Zuchtfreund Brandstätter eine Kollektion an belatschten Tieren in verschiedenen Farbschlägen. weiterhin wurden auch noch Tiere in Blau und Dun gezeigt. Der Abschluss und die heftigste Diskussion fand bei den Ostpreußischen Werfern statt. Hier wurde schon im Vorfeld nach der HSS über das Blau der Werfer diskutiert und auch während der Tierbesprechung war noch keine Einigung zu finden.

Am Samstag ging es dann in die Landeshauptstadt Schwerin. Mit einer Schloßführung und Besuch des Schloss- und Burggarten konnten wir eine Eindruck von Schwerin bekommen. Schwerin hat mit seinem Schloss, welches auch den Landtag beheimatet ein wundervolles Aushängeschild seiner Stadt und Region. Zum Abschluss erkundeten wir dann mit einer Seenrundfahrt das Umfeld der Stadt. Zurück mit dem Bus nach Wohlenberg ging es zum gemütlichen Teil des Tages über. Bei dem einen oder anderen Kaltgetränk wurde über den Tag, die Tierbesprechung und so mancher Erinnerung geschwelgt.

Am Sonntagvormittag fand dann im Hotel die Jahreshauptversammlung statt. Neben den Berichten standen auch Wahlen an. Turnusgemäß wurde die 1.Vorsitzende für 3 Jahre einstimmig wieder gewählt. Zur Wahl stand auch der Zuchtwart bisher begleitet von Dr.Markus Eberhard. Er hatte den Wunsch geäußert sein Amt zur Verfügung zu stellen und so wählte die Versammlung Jürgen Weichold einstimmig zum neuen Zuchtwart für alle 3 Rassen.  Da aus gesundheitlichen Gründen unser Rechner Werner Marx sein Amt zur Verfügung gestellt hatte, musste auch hier ein Ersatz gefunden und gewählt werden. Hierfür stellte sich unser bisheriger Schriftführer Andre' Kugler zur Verfügung und wurde auch einstimmig bestätigt.  Da nun das Amt des Schriftführers vakant war, musste auch hier ein Ersatz gefunden werden, was leider ohne Erfolg blieb. Aus diesem Grund wird Andre' dies für ein weiteres Jahr in Personalunion übernehmen.

Beim Punkt Anträge waren 3 Anträge eingereicht. Einer ging um die Ringgröße der Werfer welche aus Passgründen von 9 auf 10 geändert werden sollte. Da nur wenige aktive Werfer Züchter anwesend waren, um Ihre Erfahrungen einzubringen, stellte man den Antrag zurück und wird eine Umfrage bei den Werfer Züchtern durchführen. Der zweite Antrag war eine kleine Änderung im Punkto Vereinsmeister. Bis dato wurde die Anzahl der gemeldeten Tiere zur Auswertung herangezogen. Dies wurde nu Einstimmig auf ausgestellte Tiere geändert. Der dritte Antrag war die Durchführung einer Sonderschau anlässlich der Landesschau Mecklenburg-Vorpommern.  Einer Sonderschau wurde nicht zugestimmt, allerdings kann eine Werbeschau angeschlossen werden.

Bei Thema Stargarder Zitterhals und den Vorwurf der Qualzucht gab die 1.Vorsitzenden einen Bericht über die gelaufenen Aktivitäten und anstehenden Massnahmen., So fand auf dem WGH eine Abstimmung über eine Bachlorarbeit zum Thema statt und die Aufgabe wurde klar und Eindeutig definiert. Weiterhin wurde anlässlich der HSS die Tiere von Vertretern des WGH, wie auch des Tierschutzbeirates während des Bewertens beobachtet und gefilmt. Im Anschluss an die Bewertung wurden die Beobachtungen zusammen mit Vertretern des VDTs und 1. und 2.Vorsitzenden besprochen. Zusammen mit dem Vertreter des VDTs wurden die beanstandenden Tiere über die restliche Zeit der Ausstellung beobachtet.  Fakt ist, dass es bei den beiden Hauptfarbenschlägen Rot und Gelb Tiere gibt, bei welchen unter ständigen Schlagen der Körper und Kopf mit bewegt wird. Dies ist für die Zukunft abzulehnen und auch nicht mehr weiter zu intensivieren.  Schon während des Tierbesprechung anlässlich der HSS wurden erste Ideen entwickelt um dieser Erscheinung entgegenzuwirken.  Dies wurde nun auch in der Versammlung vorgestellt und das eindeutige Votum ist, dass wir dies nicht wollen und entsprechende Maßnahmen ergreifen. So werden für die nächsten 2 Jahre diese Tiere mit einer maximalen Bewertung von sg94 bewertet, auch wenn dies der einzige Wunsch ist. Eine höhere Note soll nicht mehr vergeben werden. Sollten diese Tiere dann immer noch gezüchtet und ausgestellt werden so sind dann tiefere Noten anzuwenden. Hiermit will man die Züchter aktivieren die Selektion auch auf diesen Punkt auszuweiten.  Um dies an die Preisrichter weiterzutragen, werden zum einen alle unsere Sonderrichter informiert, aber auch ein entsprechendes Schreiben mit Videoaufnahmen an alle Preisrichtervereinigungen verteilt.

Für die folgenden Jahren wurden die Sommertagungen wie folgt vergeben:

- 2019 bei Jürgen Weichold

- 2020 bei Harald Fischer

- 2021 bei Andre' Kugler

- 2022 bei Kai Schnellbächer

Hauptsonderschauen finden wie folgt statt:

- 2018/ 2019 angeschlossen an die Dt.Tümmerlschau in Altenstadt

- 2019/2020 in Grimmen bei Zuchtfreund Robin Kagels

- 2020/2021 angeschlossen an die Lübbecker Taubenschau

- 2021/2022 angeschlossen an die Dt.Tümmerlschau in Altenstadt

Sonderschauen finden wie folgt statt:

- 2018/2019 zur Bundessiegerschau in Leipzig und VDT in Kassel

- 2019/2020 zur VDT in Leipzig

- 2020/2021 zur Bundessiegerschau in Leipzig und VDT in Kassel

Nach Abhandlung der Tagesordnung und teils emotionalen Diskussion konnte die Versammlung zur Mittagszeit geschlossen werden.  Nach einem gemeinsamen Mittagessen war die Sommertagung auch wieder zu schnell vorbei und der Abschied kam.

 

Auf ein Wiedersehn spätestens zur Hauptsonderschau in Altenstadt

 

Meldebogen zur Hauptsonderschau ist Online

16.07.2018

Ab heute kann schon der Meldebogen zur Hauptsonderschau in Altenstadt ausgefüllt und versendet werden

Hier geht es zum Meldebogen

 

Bericht über die Untersuchung der Stargarder Zitterhälse

18.06.2018

 

Auf der Seite des BDRG findet sich ein Bericht von Frau Doktor Fellmin, Leiterin des WGH. Sehr Interessant zu lesen.

Titel: Forschung - Stargarder Zitterhälse am WGH

 

 

Unsere Homepage ist eine Baustelle

Achtung Achtung !!!!!

 

Auf Grund der neuen Datenschutzverordnung, zum 25.Mai 2018,  ist unsere Homepage eine Baustelle.

 

Wir bitten um Entschuldigung!

 

 

 

Status Quo, das Wort des Zuchtwartes

16.Mai 2018

Die Ausstellungssaison ist beendet und die Zuchtvorbereitungen beginnen wieder, getreu dem Motto vor der Schau ist nach der Schau. Der Grundstein für eine erfolgreiche Ausstellungserfolge wird nun durch die Verpaarung gelegt. Entsprechende Hinweise hat jeder Züchter auf den Bewertungskarten erhalten. Zusammengefasst im Rückblick auf die Schauen ergab sich folgendes Bild:

Ungebrochen die relativ hohen Meldezahlen unserer Zitterhälse in allen Hauptfarbenschlägen vertretend erfreut, zumal auch die Qualität der Tiere durchweg überzeugen konnte. Typhafte Rassevertreter mit sehr guter Federqualität. Tiere der Blaureihe haben auch merklich qualitativ aufgeholt, aber müssen in der Haltung noch überzeugender wirken. Hier kann die Verpaarung mit dem schwarzen Farbenschlag positiv beisteuern. Unsere seltenen Farbenschläge und Varianten wie Weißschläge, Belatschte, Kappige oder Kappig-Belatschte zeigen sich nur vereinzelt. Positiv daher die auf der HSS gezeigte Gelbfahle von Harald Fischer oder das kappige Tier von Gerd Schüler auf der Kreisschau. Kreuzungen mit unseren glattköpfigen können hier beste Anleihen geben. Schwieriger wird es bei den fahlen Farbenschlägen; die Zuchtbasis ist hier zu gering und der Weg über Smoky-Blau führt zu „unreiner“ Schild- und Bindenfarbe. Dass es geht, zeigen uns die Gelbfahl-Belatschten von Brandtstädter, dies brauchte aber Durchhaltevermögen und auch Akzeptanz leicht aufgehellter Rückenfarbe.

Weiterhin Augenmerk sollte bei den Schwarzen auf kürzere Figuren und mehr Standfestigkeit gelegt werden, während bei den Gelben und Roten auf eine bessere Randeindeckung geachtet werden muss, was bei den anderen Farbenschlägen so nicht vorkommt.

Bei den Schaukappen kann man eigentlich mit den Meldezahlen zufrieden sein, gezeigt wurden bis auf die Platinfarbigen alle Haupt-Farbenschläge. Qualitativ immer noch sind die Weißen hier maßgebend, wobei die Aschfahlen inzwischen hier deutlich zugelegt haben. Der schwarze Farbenschlag zeigt sich noch schwankend. Allgemein ist vorerst deutlich zu betonen, dass Ausstellungstiere in den Käfigen mehr den „Schönheitscharakter“ einer Ausstellung wahrnehmen sollten, d.h. entsprechend gepflegter im Federkleid gezeigt werden müssen. Dies wirkt sich das negativ auf die Benotung aus.

Bei unseren Werfer sind die Meldezahlen aktuell stark rückläufig, hier aktuell nur 15 Tiere zur HSS in Lübbecke, wobei fast zeitgleich in Meyenburg zum Städtekampf der Kurzen und zur allgemeinen Ortsschau jeweils fast doppelt so viele Tiere in Schwarz, Gelb und Rot standen. Letztere überzeugen inzwischen typmäßig sehr deutlich, allen voran der rote Täuber von Danilo Arendt auf der VDT-Schau. Sehr lackreiche Tiere neigen stärker zu „zerschlissenen“ Deckfeder im Bindenbereich, was aber aktuell noch toleriert werden sollte.

Fehlt entsprechender Glanz wirkt die Farbe stumpf, was sich leider bei einigen ansonsten typmäßig recht ordentlichen schwarzen Tieren in Leipzig zeigte. Positiv auffallend das recht gut ausgeprägte Fußwerk bei fast allen gezeigten Tieren auf den Schauen. Zahlenmäßig ist der weiße Farbenschlag rückläufig, ein Tier von D. Arendt in Leipzig und zwei Tiere von M. Eberhard zur HSS haben noch wenig Aussagekraft zum Zuchtstand. Dies betrifft ebenso die Fahlen, in Meyenburg standen gelb-/rot- und blaufahle von Jörg Menge und eine blaufahle Täubin auf der HSS von M. Eberhard. Was auf die blau-/gelb-/rotfahlen Zitterhälse zutrifft, gilt auch bei den Werfern. Weißer Rücken und weiße Latschenfedern sind verpönt, wohin gegen ein leicht aufgehellter Rücken „straffrei“ bleibt. Hier sollten die Zuchttiere sorgfältig ausgewählt und verpaart werden, damit der Weißanteil nicht erst gar nicht auftaucht.

Bedingt durch den Smoky-Faktor neigen die Blau-Gehämmerten, insbesondere die  Täuber, im Zeichnungsbild eher in Richtung Dunkelgehämmert/Dunkel. Gefallen die Tiere ansonsten im Rassebild, eignen sie sich als Partner für Schwarz. Ich empfehle aber immer die Paarung bindiger Täuber an gehämmerte Täubin.

Im Allgemeinen konnten die Tiere auf den Schauen aber durchweg gefallen, wobei im Vergleich zu den Schaukappen die Rückendeckung zu verbessern ist.

 

Rundschreiben 2018

23.April 2018

Das Rundschreiben für das Jahr 2018 ist nun vorhanden und auch im Postversand virtuell und physikalisch unterwegs.

Rundschreiben

 

Sommertagung am 10.bis 12.August 2018 im Ferierndorf Ostsee

04.März 2018

In diesem Jahr lädt uns unser Mitglied Mirko Voss zur Sommertagung an die Ostsee ein. Zwischen den Hansestädten Wismar und Lübeck liegt das Feriendorf Ostsee in Wohlenberg, Nähere Infos findet Ihr unter Sommertagung.

Im Rahmen der Tierbesprechung werden wir uns mit den ersten Ergebnissen des Monitorings und notwendigen Maßnahmen bei unseren Stargarder Zitterhälsen aus einander setzen.

Auch werden wir uns über den blauen Farbschlag bei den Ostpreußischen Werfern unterhalten.

 

 

Hauptsonderschau am 6. und 7.Januar 2018

18..Januar 2018

Nähere Infos unter : HSS

 

Neue Deutsche Meister in 2017

11.Dezember 2017

Anlässlich der 66.VDT in Leipzig errangen folgende Züchter unserer Rassen den Titel des Deutschen Meisters

- Danilo Arndt auf Ostpreußische Werfer in schwarz

- Hubert Hasse auf Pommersche Schaukappen in weiß

- Robin Kagels auf Stargarder Zitterhals in gelb

- Lothar Schiefelbein auf Stargader Zitterhals in rot

 

  • Meldeschluss VDT in Leipzig am 7.Oktober 2017 nicht vergessen!

Wir gratulieren unseren Mitglieder im Monat September recht herzlich zum Geburtstag